POL-FL: Flensburg/Kreis SL-FL – 24-jähriger Drogenhändler in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Polizeidirektion Flensburg (ots) – Gegen einen 24-jährigen Beschuldigten ermittelte die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) bereits im Jahre 2019 wegen des Verdachts des Einfuhrschmuggels und Handeltreibens mit Marihuana und Amphetaminen in nicht geringer Menge. Wegen dieser Taten ist gegen den Beschuldigten bereits eine Anklage erhoben worden.

 

Am Dienstag (05.01.21), wurde nun ein Kurier des 24-jährigen Hauptbeschuldigten auf der BAB 7 Höhe Autobahnrastplatz “Hüttener Berge” durch Beamte des Hauptzollamtes Kiel kontrolliert und vorläufig festgenommen. Im Fahrzeug wurden mehr als fünf Kilogramm Marihuana und ca. 300 Gramm Amphetamine aufgefunden und sichergestellt. Im Laufe des Abends konnte der Hauptbeschuldigte durch Flensburger Polizeikräfte vorläufig festgenommen werden. Im weiteren Verlauf des Abends wurden bei Durchsuchungen weitere 600 Gramm Amphetamine in der Wohnung des Kuriers aufgefunden. Darüber hinaus konnte noch verpacktes Marihuana-Plantagen-Equipment und ein hoher vierstelliger Geldbetrag sichergestellt werden. Am Mittwoch (06.01.2021) wurde der Hauptverdächtige dem Amtsgericht Flensburg vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg erließ das Amtsgericht Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Der 24-Jährige wurde der JVA Neumünster zugeführt. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4809615 OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: FL - Bundespolizisten wecken schlafenden "Schwarzfahrer" im Zug

Flensburg (ots) – Gestern Morgen wurden Bundespolizisten von einer Zugbegleiterin im Flensburger Bahnhof angesprochen, dass ein Reisender ohne Fahrkarte im Zug von Kiel nach Flensburg gefahren war. Der Mann soll im abfahrbereiten Zug in Richtung Kiel sitzen und will diesen nicht verlassen. Die Bundespolizisten stellten den Mann schlafend in eine […]