BPOL-FL: Gesucht wegen Trunkenheit, Diebstahl und Widerstand – Litauer, Rumäne und Deutscher in Haft

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Am Wochenende haben Streifen der Bundespolizei wieder diverse Personenkontrollen durchgeführt. So wurde bei der Kontrolle eines 35-jährigen Deutschen im Stadtgebiet ermittelt, dass dieser mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Trunkenheit und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Der Mann wurde verhaftet. Da er die Geldstrafen in Höhe von insgesamt mehr als 2300,- Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die JVA eingeliefert. Dort wird er jetzt die nächsten 75 Tage verbringen.

Bei der Kontrolle eines Litauers im Flensburger Bahnhof stellten Bundespolizisten bei der fahndungsmäßigen Abfrage ebenfalls einen Haftbefehl fest. Der 47-jährige Litauer wurde wegen Diebstahls mit Waffen gesucht. Auch er wurde verhaftet und ins Gefängnis eingeliefert.

Heute Morgen gegen 02.30 Uhr wurde ein 16-jähriger Rumäne durch die dänische Polizei an die Bundespolizei übergeben. Die Ermittlungen ergaben einen Haftbefehl wegen Diebstahl. Auch er wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: FL: Schlägerei am Sonntagmorgen

Flensburg (ots) – Am Sonntagmorgen (05.11.2017) gerieten in der Schiffbrücke in Flensburg zwei Gruppen von Flüchtlingen aneinander. Der Streit entwickelte sich in eine Schlägerei, in deren Verlauf eine Schreckschusswaffe sichergestellt wurde. Gegen 08:40 Uhr gerieten die Beteiligten vor einem Imbiss in Streit. Die Ursache dafür ließ sich bisher nicht feststellen. […]