BPOL-FL: NMS – Kein Zugticket – Bundespolizisten verhaftet gesuchten armenischen Dieb

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Sonntagmittag gegen 12.30 Uhr wurden Bundespolizisten zu
einem Einsatz im Zug von Flensburg nach Neumünster gerufen. Der Zugbegleiter
hatten einen ausweislosen Mann ohne Fahrkarte angetroffen und bat um
polizeiliche Unterstützung.

Bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Neumünster übernahmen Bundespolizisten den
Mann. Nach Identitätsfeststellung konnten die Beamten ermitteln, das gegen den
37-jährigen Armenier ein Haftbefehl vorlag. Das Amtsgericht Neumünster suchte
ihn wegen Diebstahls; er hatte Parfum in zwei Kaufhäusern entwendet.

Der Mann wurde verhaftet und dem Haftrichter vorgeführt. Anschließend wurde er
in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: FL - Zwei Festnahmen am Bahnhof - Gesuchte Männer in Haft

Flensburg (ots) – Innerhalb von 24 Stunden hat die Flensburger Bundespolizei beiKontrollen am Bahnhof zwei Festnahmen getätigt. Gestern Morgen wurde bei der Kontrolle eines ausweislosen Tunesiers festgestellt, dass gegen den 26-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Gefährlicher Körperverletzung. Da er die geforderte Geldstrafe nicht begleichen konnte, wurdeer […]