POL-FL: Sönnebüll: Verkehrsunfall nach Trunkenheitsfahrt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Sönnebüll (ots) – Am Montag (03.06.2019) in den frühen
Morgenstunden kam es in Sönnebüll auf der Kreuzung Flensburger Straße
und Ole Landstraat zu einem Verkehrsunfall.

Ein 36 Jahre alter PKW Fahrer befuhr mit seiner Beifahrerin die
Flensburger Straße, als er an der Kreuzung Ole Landstraat eine
Verkehrsinsel übersah und diese überfuhr. Hierbei stieß er mit einem
Verkehrszeichen zusammen. Der Skoda kam von der Fahrbahn ab und fuhr
in den Graben. Beide Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt. Ein
beim Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert über 1,5
Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Aus dem Skoda trat
Kraftstoff aus, sodass das verunreinigte Erdreich ausgehoben werden
musste. Der Skoda wurde abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Gina Bartsch
Telefon: 0461 / 484 2009
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Böklund: Zeugenaufruf nach einer Verkehrsunfallflucht

Böklund (ots) – In Böklund kam es vermutlich am vergangenen Wochenende (02.06.2019 bis 03.06.2019) in der Hans-Christophersen-Allee zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug fuhr über die Verkehrsinsel des dortigen Kreisverkehres und gegen eine Straßenlaterne. Die Straßenlaterne wurde erheblich beschädigt. Die Polizeistation Böklund hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen […]