BPOL-FL: Handewitt – Syrer mit gefälschtem Führerschein Weiterfahrt untersagt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Handewitt (ots) – Samstagabend gegen 18.30 uhr kontrollierte eine
Streife der Bundespolizei einen Ford Fiesta auf dem Autobahnparkplatz
Handewitter Forst. Der Fahrer legitimierte sich ordnungsgemäß. Jedoch
stellten die Bundespolizisten fest, dass der vorgelegte griechische
Führerschein gefälscht war. Dem 30-jährigen Syrer wurde die
Weiterfahrt untersagt. Der gefälschte Führerschein wurde
sichergestellt.

 

Ihn erwarten nun Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahren
ohne Fahrerlaubnis. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Handewitt - Kein Führerschein: Bundespolizei untersagt Weiterfahrt

Handewitt (ots) – Gestern Mittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Audi A 6 in der Ortschaft Jarplund-Weding. Der Fahrer konnte auf Verlagen keinen Führerschein vorlegen. Eine Überprüfung im Fahndungssystem ergab, dass der 56-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Er muss mit einem Strafverfahren […]