POL-FL: Handewitt – 29-jähriger Biker beim Überholen schwer verunfallt, Fahrerlaubnis fehlt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Handewitt (ots) – Mittwochnachmittag, 12.3.14, gegen 16:50 Uhr, verunfallte auf der Osterstraße bei Handewitt ein 29-jähriger Biker mit seiner Suzuki auf trockener Fahrbahn, als er Fahrzeuge überholte. Dabei kam es zur Kollision mit dem PKW Volvo einer 48-jährigen.

Durch die Kollision stürzte der Kradfahrer und zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte den 29-jährigen in ein Krankenhaus.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass dem 29-jährigen keine Fahrerlaubnis für das Führen von Krafträdern, hier erforderlich die FE Klasse A, erteilt worden ist.

Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Beide Fahrzeuge waren war nicht mehr fahrbereit.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen die Vorschriften zum Überholen wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

POL-FL: Flensburg - Donnerstagmorgen : 50-jähriger mit Stichverletzung von der Fördebrücke ins Krankenhaus

Flensburg (ots) – Donnerstagmorgen, 13.3.14, gegen 08:00 Uhr, eilten von der Kooperativen Regionalleitstelle alarmierte Beamte vom 1. Polizeirevier zur Schiffbrücke / Fördebrücke, nachdem hier ein 50-jähriger schwer verletzt am Boden lag und zeitweise nicht mehr ansprechbar war. Rettungssanitäter versorgten den stark alkoholisierten Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus, wo […]