BPOL-FL: Elmshorn – Mann stört fortlaufend Schließvorgang der Zugtüren – Anzeige

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) –

Gestern Vormittag bemerkten Bundespolizisten bei der Bestreifung des Elmshorner Bahnhofs einen jungen Mann, der immer wieder zwischen eine schließende Zugtür lief. Dadurch konnte der Zug nicht abfahren.

Der Mann wurde durch die Beamten vom Zug weggeholt und zur Identitätsfeststellung mit zur Dienststelle genommen.

Damit war der 21-Jährige offensichtlich nicht einverstanden, weil er die Bundespolizisten dann noch beleidigte.

Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Beleidigung ein. Er erhielt einen Platzverweis und ein Hausverbot für den Bahnhof.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Raub auf Pizzaboten in der Eiderstraße, Polizei sucht Zeugen

Flensburg (ots) – Am Freitagabend (10.06.22), gegen 22.55 Uhr, wurde ein Pizzalieferant durch eine vorgetäuschte Bestellung in die Eiderstraße 45 entsandt. Unmittelbar vor der Lieferanschrift, einem Mehrfamilienhaus, traf der 33-jährige Pizzabote auf einen zuvor hinter einer Hecke versteckten maskierten Täter, der ihm unvermittelt zweimal ins Gesicht schlug. Der Geschädigte fiel […]