POL-FL: Flensburg: Versuchter Raub mit Täterfestnahme

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Zu einem versuchten Raub kam es am vergangenen Freitag (04.03.) in der Burgstraße in Flensburg. Gegen 16.40 Uhr wurde dort ein 56-jähriger Mann von einem zunächst unbekannten Täter auf offener Straße angegriffen und zu Boden geschlagen. Dabei wurde versucht, ihm sein Handy und das Portemonnaie zu entwenden. Der Geschädigte konnte noch beobachten, wie sich der andere Mann in eine Wohnung in der Burgstraße entfernte. Den herbeigerufenen Polizeibeamten wurde auf Klopfen und Klingeln nicht geöffnet. Daraufhin ordnete ein Richter die Öffnung und Durchsuchung der Wohnung an. Der 44-jährige Tatverdächtige konnte dort festgenommen werden, er hatte sich bei der Auseinandersetzung leicht verletzt, Blutspuren konnten vor Ort gesichert werden. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Wolfgang Boe Telefon: 0461-4842010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Kontrolle Bundespolizei - Schlagstock und Schlagring griffbereit im Auto

Flensburg (ots) – Freitagabend gegen 17.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei im Norden Flensburgs einen VW-Bus. Der Fahrer wies sich mit einem Führerschein aus. Die Beamten wurden sofort auf einen Schlagring aufmerksam, der am Innenspiegel hing. Der 32-Jährige wurde aus dem Fahrzeug gebeten. Dort entdeckten die Beamten noch griffbereit […]