POL-FL: Flensburg – Montagmorgen: Linienbus übersehen, Mutter und Tochter nach Sturz leicht verletzt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Montagmorgen, 20.04.15, gegen 07:35 Uhr, übersah eine 44-jährige BMW-Fahrerin in Flensburg auf der Bismarkstraße Ecke Parsevalstraße einen Linienbus, so dass es zur seitlichen Kollision der Fahrzeuge kam, infolge dessen zwei Fahrgäste, eine Mutter und ihre 12-jährige Tochter, nach Bremsmanöver im Bus stürzten und sich leichte Verletzungen zuzogen. Sie wurden von Rettungskräften noch vor Ort ambulant behandelt. Die Bus- und die BMW-Fahrerin blieben unverletzt. Der Kleinwagen musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Beamte vom 1. Polizeirevier nahmen den Unfall auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

BPOL-FL: NMS - "Selbsternannte Königin fuhr schwarz"

Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 04.30 Uhr kam es zu einem ungewöhnlichen Einsatz der Bundespolizei in Neumünster. Eine Frau war im Zug von Kiel ohne gültigen Fahrschein angetroffen worden und behauptete eine Königin zu sein. Bei Ankunft im Bahnhof Neumünster wurde den Beamten die Frau übergeben. Auch gegenüber den […]