POL-FL: Flensburg – Fahrradfahrer fährt alkoholisiert zum Einbruch

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – amstagabend (20.08.2016) konnten Polizeibeamte des 1. Polizeireviers Flensburg einen Kupferdieb vorläufig festnehmen. Dieser war stark alkoholisiert zu dem Einbruch gefahren.

Gegen 21.35 Uhr war einem Zeugen eine verdächtige Person am Recyclinghof im Lornsendamm in Flensburg aufgefallen. Er informierte die Polizei über 110 von seinen Beobachtungen. Am Recyclinghof erwischten die Polizisten einen 30-jährigen Mann. Er hatte bereits Kupferkabel bereitgelegt, um sie mit seinem Fahrrad abtransportieren zu können. Das Kupfer hatte er zuvor aus einem der Container entwendet. Der Flensburger war stark alkoholisiert, ein Test ergab über 2,1 Promille. Da er angab, mit dem Fahrrad zu dem Einbruch gefahren zu sein, kam er zur Blutprobenentnahme auf die Dienststelle. Hierbei leistete er Widerstand, ein Polizist wurde leicht an der Hand verletzt. Der Mann wird sich nun wegen besonders schweren Fall des Diebstahls und Trunkenheit im Verkehr zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg, Handewitt - Zeugenaufruf nach mehreren Einbrüchen

Flensburg, Handewitt (ots) – In Flensburg kam es von Samstag bis Montag (20.08.2016 bis 22.08.2016) zu mehreren Einbrüchen in Häusern und Geschäften. Auch ein Einfamilienhaus in Handewitt war betroffen. Die Kriminalpolizei Flensburg sucht nach Zeugen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag verschafften sich Unbekannte Zutritt in eine Bäckerei der […]