POL-FL: Belohnung ausgesetzt zum Brandanschlag in der Travestraße Ermittlungen laufen weiter auf Hochtouren

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Die Brandermittlungen, die die Bezirkskriminalinspektion Flensburg mit Unterstützung von Sachverständigen aus dem Landeskriminalamt geführt hat, haben ergeben, dass es in dem Tatort zu einer Verpuffung durch Brandbeschleuniger gekommen ist. Bei dieser könnte sich der Täter verletzt haben, was eine medizinische Versorgung notwendig gemacht haben könnte.

Die Ermittlungen der Bezirkskriminalinspektion Flensburg laufen weiterhin auf Hochtouren. Ergebnisse der kriminaltechnischen Untersuchungen stehen noch aus.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen zum Tatzeitraum am Freitag, 16.10.2015, gegen 01.15 h, gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0461/484-0 oder über 110 zu melden.

Durch die Staatsanwaltschaft Flensburg wird eine Belohnung von 3.000EUR für Zeugenhinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters führen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Flensburg- Bewaffneter Raubüberfall auf Restaurant

Flensburg (ots) – Sonntagabend, 18.10.2015, gegen 22:45 Uhr, kam es in einem Restaurant in der Norderfischerstraße in Flensburg zu einem Raubüberfall, bei dem ein vierstelliger Bargeldbetrag entwendet wurde. Zwei maskierte Täter drangen unter Vorhalt einer Schußwaffe und einem Messer in das Restaurant ein und forderten vom Personal Bargeld. Sie konnten […]