BPOL-FL: Gesuchter Ungar muss in Haft

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Gestern Abend gegen 23.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei im Flensburger Bahnhof einen Mann. Dieser wies sich mit einer ungarischen Identitätskarte aus. Seine Reise durfte er jedoch nicht fortsetzen, da gegen den 42-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen “Schwarzfahrens”.

Da er die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von mehr als 1250,- Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Flensburg eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg - Samstagabend: Einbruch in Einfamilienhaus, Schmuck entwendet

Flensburg (ots) – Samstagabend, 26.07.14, in der Zeit von 21:30-22:45 Uhr, verschaffte man sich durch ein angekipptes Fenster gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Stauffenbergstaße in Flensburg und entwendete Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Offenbar hatte man die Abwesenheit der Anwohner ausgenutzt. Ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren […]