BPOL-FL: Frau raucht auf Zugtoilette – Zug stoppt auf freier Strecke

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster- Padenstedt (ots) – Gestern Nachmittag gegen 13.45 Uhr wurde die Bundespolizei über den Halt eines Regionalexpress auf freier Strecke zwischen Neumünster und Elmshorn informiert. Offensichtlich war ein Feueralarm im Zug gemeldet worden und der Lokführer hatte den Zug auf Höhe Brokstedt angehalten.

Ein anwesender Bundespolizist in Uniform nahm sich des Sachverhalts an und konnte ermitteln, dass eine junge Frau in der Zugtoilette geraucht und den Feueralarm damit ausgelöst hatte. Dieses konnte auch durch Zeugenaussagen bestätigt werden.

Der Bundespolizist stellte die Personalien der Frau fest, es handelt sich um eine 27-Jährige.

Der Zug erhielt geringe Verspätung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - Mehrere Einbrüche am Freitag

Flensburg (ots) – In mehreren Einbrüchen vom Freitag, 04.03.2016, in der Stadt Flensburg ermittelt derzeit die Kriminalpolizei Flensburg. In der Straße Twedter Mark in Flensburg nahmen die Polizeibeamten gleich zwei Einbrüche auf. Bei einem unbewohnten Haus brachen Unbekannte die Kellertür auf, das Fenster eines weiteren Einfamilienhauses warfen sie ein. Die […]