POL-FL: Über 60 Autoaufbrüche am Wochenende – Polizei sucht Zeugen – Lassen Sie keine Wertsachen in Ihrem Auto!

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg (ots) – Am vergangenen Wochenende (27.-29.03.20) wurde in über 60 parkende Autos im Flensburger Stadtgebiet eingebrochen. Besonders betroffen war der Stadtteil Sandberg. Dort wurde von mehr als 30 PKW zumeist die Beifahrerseitenscheibe eingeschlagen. Der oder die Täter entwendeten aus den Fahrzeugen u.a. Bargeld, Handys oder Taschen. Auch in weiteren Stadtteilen wie Jürgensby, Südstadt, Friesischer Berg und Altstadt wurden diverse Autos aufgebrochen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat auffällige Personen beobachtet, die um parkende Fahrzeuge herumgeschlichen sind? Wer hat eventuell sogar einen dieser Autoaufbrüche beobachtet? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer: 0461-4840 zu melden.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei: Gelegenheit macht Diebe! Lassen Sie keine Wertsachen wie Handys, Geldbörsen, Navigationsgeräte, Laptops, Kameras oder hochwertige Kleidungsstücke in Ihrem Fahrzeug zurück. Auch scheinbar sichere Verstecke, wie ein Handschuhfach oder der Stauraum unter den Sitzen sind Kriminellen durchaus bekannt. Alles, was von außen erkennbar im Fahrzeug-Innenraum liegt, kann Langfinger animieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4559518 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Nach Zurückweisung der dänischen Polizei - Bundespolizei verhaftet gesuchten Briten

Ellund (ots) – Sonntagmorgen gegen 08.00 Uhr wurde ein junger Mann von der dänischen Polizei an der Grenze zurückgewiesen und an die Bundespolizei übergeben. Die Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass gegen den 30-jährigen Briten ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn Fahren ohne Fahrerlaubnis. Der Mann wurde verhaftet. Ihm wurde […]