BPOL-FL: Streit alkoholisierter Männer im Zug

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Eckernförde (ots) – Sonntagmorgen gegen 02.30 Uhr wurden die
Bundespolizei über einen Streit im Zug von Kiel nach Eckernförde
informiert. Die Beamten, die im Rahmen der Kieler Woche den Bahnhof
Eckernförde überwachten, konnte bei Ankunft des Zuges auch die beiden
Kontrahenten feststellen.

Die Bundespolizisten ermittelten, dass es aufgrund des vollen
Zuges offensichtlich zu einem Streit zwischen den Männern gekommen
war in dessen Verlauf der 53-Jährige dem 25-Jährigen gegen den Hals
schlug. Beide Männer waren alkoholisiert ( 1,47 und 1,32 Prom.)

Der ältere Mann muss mit einem Strafverfahren wegen
Körperverletzung rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Kappeln - Radfahrer stürzt - Polizei sucht älteres Ehepaar als Unfallzeugen

Kappeln (ots) – Am Freitagnachmittag (21.06.19), um 14 Uhr, kam eszu einem Verkehrsunfall in der Hospitalstraße in Kappeln. Ein 48-jähriger Kappelner befuhr mit seinem Fahrrad den gemeinsamen Rad- und Fußweg zwischen der Arnisser Straße und dem Hohlweg in Richtung Schleibrücke. Ein älteres Fußgängerpaar kam ihm entgegen. Trotz Klingelzeichen machten beide […]