POL-FL: Handewitt: Polizei sucht Zeugen nach tödlichem Verkehrsunfall

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Handewitt (ots) – Am Mittwoch (18.04.18), gegen 13:00 Uhr, kam es an der Kreuzung Ochsenweg/Europastraße zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 25-jähriger Motorradfahrer die Europastraße von Flensburg in Richtung Oeversee. Aus der Gegenrichtung näherte sich der PKW eines 77-jährigen, welcher unmittelbar vor dem Motorrad im Kreuzungsbereich nach links auf den Ochsenweg abbog. Dem Motorradfahrer gelang es zwar eine Kollision zu verhindern, er stürzte in der Folge jedoch so schwer, dass er vor Ort durch Ersthelfer reanimiert werden musste und später im Krankenhaus verstarb.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Motorradfahrer bereits im Ortsteil Jarplund gesehen, sich aber bislang nicht bei der Polizei gemeldet haben. Diese mögen sich bitte unter der Rufnummer 04608/6061370 an die Polizeistation Handewitt wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Malte Brammsen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Hund beißt Mann in Arm - Bundespolizisten leisten Erste Hilfe

Elmshorn (ots) – Gestern Abend gegen 20.15 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei zu einem Einsatz am Elmshorner Bahnhof gerufen. Es stellte sich heraus, dass ein Mann im Eingangsbereich des Elmshorner Bahnhofes von einem Hund gebissen wurde. Zunächst wurde die Wunde am Arm des Mannes durch die Bundespolizisten versorgt, ein Rettungswagen […]