POL-FL: Nach Seeunfall auf der Flensburger Förde – Vermisster 53-jähriger Mann tot geborgen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Holnis/Schausende (ots) – Am Sonntagmittag (02.06.19) wurde eine
leblose Person in der Förde, zwischen Holnis und Schausende,
aufgefunden. Der tote Mann wurde geborgen und von der Kriminalpolizei
Flensburg als der nach einem Seeunfall auf der Flensburger Förde am
16.04.19 vermisste 53-Jährige identifiziert.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.