POL-FL: Flensburg: Raubüberfall auf Taxifahrer aufgeklärt – zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Der Raubüberfall auf einen Taxifahrer am 19.02.22 ist aufgeklärt. Zwei Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Der 65-jährige Taxifahrer wurde bei dem Überfall auf der Flensburger Exe mit einem Messer bedroht und verletzt. Bei dem Versuch sich zu wehren, kam es zu einem Unfall und das Taxi stieß mit drei parkenden Autos zusammen. Die beiden Tatverdächtigen flüchteten mit geraubtem Bargeld in Richtung Friesische Straße.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung wurde noch in Tatortnähe ein 21-jähriger Mann angetroffen und überprüft. Gegen diesen Mann bestand bereits ein Haftbefehl wegen Drogenhandels. Er wurde festgenommen, vorgeführt und einer JVA zugeführt. Parallel dazu wurden Ermittlungen gegen ihn eingeleitet, da er im Verdacht stand, an dem Raub auf den Taxifahrer beteiligt gewesen zu sein. Dieser Verdacht wurde bestätigt und ein weiterer Haftbefehl erlassen.

Die weiteren Ermittlungen führten zu dem zweiten Verdächtigen, einem 21-jährigen polizeibekannten Mann, der allerdings keinen festen Wohnsitz hat. Da man seiner noch nicht habhaft wurde, konnte ein bereits in der Vorwoche erlassener Haftbefehl nicht verkündet werden. Am Montag (14.03.22) wurde dieser Mann bei einem Ladendiebstahl beobachtet und im Rahmen der Fahndung vorläufig festgenommen. Er wurde am Dienstag beim Amtsgericht Flensburg vorgeführt und befindet sich nun ebenfalls in Untersuchungshaft.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Wrist - Zwei Autofahrerinnen überqueren Bahnübergang trotz Rotlicht

Wrist (ots) – Gestern Nachmittag stellte eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei gegen 16.30 Uhr einen Mercedes Vito fest, der trotz Rotlicht noch den Bahnübergang in Wrist überquerte. Die Beamten stoppten das Fahrzeug und stellten die junge Autofahrerin zur Rede. Die 27-Jährige entgegnete auf Vorhalt, es wäre noch dunkelgelb gewesen. Sie war […]