POL-FL: BAB 7 Tarp – Samstagmorgen: alkoholisierte Schüler mit Mofa auf Autobahn gestoppt, Helm fehlt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Tarp / Flensburg (ots) – Samstagmorgen, 14.06.14, gegen 01:45 Uhr, alarmierten mehrere Autofahrer die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf und meldeten, dass zwei Jugendliche mit einem Mofa auf der Autobahn BAB 7, Höhe Tarp, in Richtung Norden unterwegs waren.

Beamte vom 1. Polizeirevier konnten den Roller mit seiner bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h an der Anschlussstelle Flensburg stoppen und das gefährliche Duo sicher von der Autobahn geleiten.

Der überraschte Jungbiker, ein 17-jähriger Flensburger, war alkoholisiert. Er hatte 0,6 Promille Atemalkohol. Sein ebenfalls aus Flensburg stammender 16-jähriger Beifahrer trug keinen Schutzhelm.

Die Beamten führten auf der Wache einen beweissicheren Atemalkoholtest beim Fahrer durch und leiteten ein entsprechendes Bußgeldverfahren ein. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der 16-jährige wird sich in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen die Helmpflicht zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

POL-FL: Harrislee - 42-jähriger Traktorfahrer mit 3 Promille gestoppt

Harrislee (ots) – Sonntagnachmittag, 15.06.14, gegen 15:45 Uhr, alarmierten Zeugen die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf, nachdem ein Traktorfahrer stark alkoholisiert auf der Niehuuser Straße in Harrislee auf sich aufmerksam machte. Eine Streife der Polizeistation Harrislee stoppte den 42-jährigen mit seinem Traktor. Er hatte 2,99 Promille Atemalkoholkonzentration. Die Beamten sicherten eine […]