BPOL-FL: Zwei gesuchte Diebe im Bahnhof verhaftet

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag kontrollierten
Bundespolizisten im Bahnhof Neumünster einen Mann. Dabei stellten die
Beamten fest, dass gegen den 28-jährigen Polen ein Haftbefehl vorlag.
Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Diebstahl. Er wurde verhaftet
und mit zur Dienststelle genommen. Da er die festgelegte Geldstrafe
in Höhe von 193,50 Euro nicht begleichen konnte wurde er in die JVA
eingeliefert.

Heute Morgen gegen 00.30 Uhr wurde nach einer
Personalienfeststellung bei einer “Schwarzfahrt” durch
Bundespolizisten festgestellt, dass gegen den 41-jährigen Letten ein
Haftbefehl vorlag. Auch er wurde wegen Diebstahls gesucht und konnte
die Geldstrafe in Höhe von 827,- Euro nicht bezahlen. Er wurde
ebenfalls in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort wird er die
nächsten 50 Tage verbringen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Nach Gleisüberschreitung Rauschgift sichergestellt

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag mussten Bundespolizisten gegen einen 44-jährigen Armenier tätig werden. Die Beamten hatten ihnbei einer lebensgefährlichen Gleisüberschreitung beobachtet und warensofort eingeschritten. Er wurde über die Gefahren belehrt. Auf Befragen nach Rauschgift händigte der Armenier den Bundespolizisten 2 Gramm Cannabis aus. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Der Mann erhielt […]