BPOL-FL: Wrist – Mann bestiehlt Mitreisende im Zug; Polizei muss Auseinandersetzung schlichten

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Wrist (ots) –

Erst entwendete ein 21-Jähriger einem Reisenden die Schuhe, danach einem weiteren Fahrgast seine Geldbörse. Daraufhin kommt es zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Heute Morgen gegen 02.20 Uhr wurde die Bundespolizei in Neumünster darüber informiert, dass es in einem Regionalexpress auf der Fahrt von Hamburg nach Kiel beim Halt in Wrist zu einer “Massenschlägerei” gekommen sei.
Sofort wurden Streifen der Landes- und Bundespolizei zum Einsatzort entsandt.

Vor Ort konnten die Polizisten dann ermitteln, dass drei Personen wegen Diebstählen in Streit geraten waren.
Ein 21-jähriger Mann hatte zuerst einem Fahrgast die Schuhe gestohlen, nachdem der diese zum Beinehochlegen ausgezogen hatte.
Mitreisende, die dieses beobachtet hatten, brachten die Schuhe wieder zurück.
Daraufhin entwendete der junge Mann einem Dritten die Geldbörse. Da dies bemerkt wurde, forderte der Bestohlene die Geldbörse zurück. Dabei kam es zum Streit und einer körperlichen Auseinandersetzung, die dann durch die eingetroffenen Polizisten beendet wurde.

Gegen den 21-Jährigen wurden Strafverfahren wegen Diebstahl, Körperverletzung, Beleidigung und, weil er zudem keinen Fahrschein hatte, auch noch wegen Erschleichen von Leistungen eingeleitet. Der Zug konnte ohne ihn seine Fahrt nach Kiel fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 / 31 32 – 1011
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

Doppeltes Vergnügen beim FLENS Festival 2022

(CIS-intern) – Dieses Jahr veranstaltet die Flensburger Brauerei gleich zweimal das FLENS Festival. Als Highlight gibt es dieses Jahr exklusiv das FLENS Festival Bier. Dieses Special-Bier wurde nur für das Festival produziert, weshalb es a uch nur dort genossen werden kann. „Nach zwei ruhigen Jahren möchten wir, dass unsere Gäste […]