POL-FL: Hürup (SL-FL) – EUR 15.000,- durch Enkeltrick ergaunert

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Hürup (SL-FL) (ots) – Dienstagmittag, 14.07.2015, gegen 12:40 Uhr wurde eine Rentnerin um EUR 15.000,- ihres Ersparten betrogen. Am Vormittag erhielt die 73-jährige einen Anruf einer angeblichen Verwandten, die sich im Gespräch das Vertrauen erschlich und schließlich angab für ein lukratives Immobiliengeschäft kurzfristig Geld zu benötigen. Die gutgläubige Rentnerin sicherte ihre Hilfe zu und übergab mittags einem ihr fremden Mann den geforderten Geldbetrag. Leider erst im Nachhinein kamen der Seniorin Zweifel. Der Mann wurde wie folgt beschrieben: ca. 1,70 m, kurze, blonde Haare, trug ein kariertes Hemd mit Ellenbogenschonern und sprach nur gebrochen deutsch.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges wurde eingeleitet. Zeugen und Hinweisgeber, die zur Tatzeit auffällige Beobachtungen gemacht haben oder den beschriebene Mann gesehen haben, werden gebeten sich unter 0461-484-0 beim K8 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Mandy Lorenzen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Maasholm (SL-FL) - Urlauber kentern mit Angelboot, ein Angler reanimiert

Maasholm (SL-FL) (ots) – Mittwoch, 15.07.2015, gegen 11:00 Uhr kenterte ein Angelboot vor der Schleimündung (Maasholm), danach musste ein Angler reanimiert werden: Zwei Urlauber aus Nordrhein-Westfalen, 54- und 65- Jahre alt, waren auf ihrem Boot aus dem Gleichgewicht geraten und über Bord gegangen. Zunächst konnten sich die beiden noch über […]