BPOL-FL: Wassersleben – Mutter löst festgenommenen Sohn aus

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Wassersleben (ots) – Heute Morgen um 10:45 Uhr kontrollierte eine Streife der
Bundespolizei einen dänischen Opel Combo in der Ortschaft Wassersleben. Bei der
Überprüfung des ordnungsgemäß ausgewiesenen 30-jährigen Dänen stellten die
Beamten fest, dass dieser per Haftbefehl der Staatsanwaltschaft wegen Widerstand
gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung gesucht wurde. Er hatte noch eine
Geldstrafe in Höhe von 1900 Euro zu bezahlen.

Da er die geforderte Summe vor Ort nicht entrichten konnte, drohten ihm jetzt 95
Tage Gefängnis. Aus diesem Grund wurde der Däne mit zur Dienststelle der
Bundespolizei genommen. Dort hatte er Glück. Seine Mutter erschien auf der
Dienststelle und entrichtete für ihn an Ort und Stelle 15000 dänische Kronen.
Dadurch blieb ihm der Gang in die JVA erspart und er konnte seinen Weg
fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4505949
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Einbrecher entwenden Parfum und Lieferwagen

Handewitt (ots) – Im Handewitter Gewerbegebiet Heideland-Süd wurde in der Nacht vom 29.01. auf den 30.01.2020 in eine Lagerhalle eingebrochen. Der oder die bislang unbekannten Täter stiegen über das Dach der Halle in das Objekt ein und entwendeten neben Parfum auch den Lieferwagen der Firma. Dabei handelt es sich um […]