BPOL-FL: Vermisste jugendliche Nordafrikaner ohne Fahrschein unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Samstagabend gegen 22.30 Uhr wurde die Bundespolizei über zwei “Schwarzfahrer” im Zug von Kiel nach Neumünster informiert. Bei Ankunft des Zuges standen die Beamten schon am Bahnsteig und übernahmen die beiden Jugendlichen vom Zugbegleiter. Es stellte sich heraus, dass die beiden 15-jährigen Marokkaner und Algerier ohne Fahrschein im Zug angetroffen wurden.

Bei der fahndunsgmäßigen Überprüfung kam dann noch eine Fahndung raus. Die Jugendlichen waren zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben. Sie wurden an das Jugendschutzhaus in Neumünster übergeben. Die zuständigen Stellen in Niedersachsen wurden informiert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

POL-FL: Kappeln - Montagnachmittag: 48-jähriger nach Rangierunfall verstorben

Kappeln (ots) – Montagnachmittag, 05.01.15, gegen 13:15 Uhr, geriet ein 48-jähriger aus bislang ungeklärter Ursache im Mehlbydiek in Kappeln unter einen rangierenden LKW und wurde schwer verletzt. Der Verunfallte zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu, denen er erlag. Der LKW-Fahrer erlitt einen Schock. Ein Sachverständiger wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft hinzugezogen. […]