BPOL-FL: Vermisste Jugendliche auf dem Bahnsteig erwischt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Am heutigen Vormittag gegen 10:00 Uhr kontrollierten die Beamten der Bundespolizei zwei Jugendliche (Junge und Mädchen), die sich auf dem Bahnsteig aufhielten. Nach der Personalien Überprüfung stellte sich heraus, dass die beiden 15-Jährigen aus dem Rhein-Erft-Kreis stammten und seit gestern als vermisst galten. Als Reisegrund geben sie an, einen Freund in Norwegen besuchen zu wollen. Daraus wurde nun nichts. Stattdessen ging die Reise jetzt auf die Wache der Bundespolizei. Von dort aus wurden die Eltern des Jungen verständigt. Die befanden sich bereits in Arhus, um die Beiden an der Fähre in Kopenhagen abzufangen. Nach ca. zwei Stunden konnten die vermissten Jugendlichen dann in die Obhut der Eltern entlassen werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Heiko Kraft Telefon: 0461/3132 105 Mobil: 0172 / 4011278 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg: Polizei informiert über Enkeltrick und falsche Polizisten

Flensburg (ots) – Ständig wiederkehrend rufen falsche Polizisten und falsche Enkel bei älteren Menschen an und versuchen, an das “Hab & Gut” der arglosen Personen zu gelangen. Dabei erbeuten sie häufig große Bargeldsummen im fünfstelligen Bereich oder wertvolle Schmuckstücke. Polizeihauptmeister Uwe Kolczak von der Polizeistation Mürwik-Fruerlund informiert deshalb in den […]