POL-FL: Sankt Peter-Ording – Nachmeldung zu “PKW fährt in Menschengruppe”

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Sankt Peter-Ording (ots) – Bei dem Verkehrsunfall wurden Angehörige einer Familie aus dem Raum Neuenkirchen-Vörden mit unterschiedlichen Verletzungen in Krankenhäuser gebracht:

Ein 1-jähriger Junge und zwei Mädchen im Alter von 3 und 5 Jahren erlitten ersten Erkenntnissen zur Folge leichte Verletzungen, wie Hämatome. Der 37-jährige Familienvater wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht und dort mit mehreren Frakturen stationär aufgenommen. Die 59-jährige Großmutter wurde ebenfalls mit einer Fraktur stationär aufgenommen.

Die 77-jährige Suzukifahrerin erlitt einen Schock.

Ein Sachverständiger unterstützte die Unfallaufnahme der Polizeistation Sankt Peter-Ording. Das Fahrzeug wurde nicht beschlagnahmt. Ein bei der Unfallfahrerin durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest verlief negativ.

>>> OTS vom 07.04.15, 21:52, RLS NORD: PKW fährt in Menschengruppe, Sankt Peter-Ording (ots) – Am 07.04.2015 geg. 17:25h kam es zu einem Verkehrsunfall im Zentrum von Sankt Peter-Ording. Eine 77 Jahre alte Fahrzeugführerin wollte ihr Fahrzeug auf einen Parkplatz lenken, als sie aufgrund eines Fahrfehlers halbseitig auf den Gehweg kam und nach ca. 40m in eine Menschengruppe fuhr. Die Fahrerin erlitt einen Schock und wurde ins Krankenhaus verbracht .In der Menschengruppe befand sich u.a. ein Vater mit seinen zwei Kindern, die auf Kinderrollern unterwegs waren. Ein mitgeführter Kinderwagen war zum Zeitpunkt des Unfalls leer. Der Vater wurde schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus transportiert. Ebenfalls ins Krankenhaus kamen die beiden leichtverletzten Kinder, ein 1 Jahr alter Junge und ein 5 Jahre altes Mädchen und die Großmutter der Kinder. Die Fahrbahn blieb für ca. 1 Stunde gesperrt. Zur weiteren Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. <<<

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - Nordstadt: 55-jähriger von überraschten Einbrechern verletzt, Zeugen gesucht

Flensburg (ots) – Dienstagvormittag, 07.04.15, gegen 10:40 Uhr, überraschte ein 55-jähriger Flensburger bei Heimkehr in seine Wohnung in der Flensburger Meiereistraße (Nordstadt) zwei Einbrecher, die daraufhin auf den Mann einschlugen und mitsamt Beute flüchteten. Zuvor hatte man sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschafft und die Räumlichkeiten durchwühlt. Das Duo entwendete […]