BPOL-FL: Gesuchter Mann flüchtet… und steigt in zivilen Polizeiwagen: Festnahme

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Samstagmorgen gegen 00.30 Uhr fiel einer Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn (Landespolizei, Bundespolizei, Zoll) im Flensburger Stadtgebiet ein junger Mann auf. Die Beamten kontrollierten den Mann und es stellte sich heraus, dass der 24-Jährige mit drei Haftbefehlen gesuchte wurde. Insgesamt sollte er 1600,- Geldstrafen zahlen; ersatzweise mehr als 100 Tage Haft.

Plötzlich ergriff der Mann die Flucht und stieg in ein Auto ein und sagte dem Fahrer er solle Gas geben, die Polizei wäre hinter ihm her. Sein Pech es handelte sich dabei um ein zweites ziviles Einsatzfahrzeug der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn.

Der 24-jährige wurde verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Erst am Donnerstagabend hatte die Gemeinsame Fahndungsgruppe Autobahn einen Iraner ohne Führerschein in Jarplung verhaftet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Noch zwei Haftbefehle vollstreckt: Gesuchte Männer entgehen Haftstrafen durch Zahlung der Geldstrafen

Flensburg/Harrislee (ots) – Samstagmorgen gegen 00.15 Uhr wurden aufgrund fehlender Ausweisdokumente zwei junge Männer durch die dänische Polizei an die Bundespolizei übergeben. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass gegen einen 26-jährigen Marokkaner ein Haftbefehl wegen Diebstahls und drei Aufenthaltsermittlungen vorlagen. Er wurde verhaftet, konnte aber die geforderte Geldstrafe […]