POL-FL: Erfde/Stapel – Videostreife misst zwei junge Motorradfahrer mit 220 km/h

Add to Flipboard Magazine.
Polizeidirektion FLensburg (ots) – Am Donnerstagnachmittag (28.05.2020) wurde der Bereich “Erfder Damm” (B 202) von einer Videofahrzeugstreife des Polizeiautobahn- und Bezirksrevier Nord überwacht.

Dass die Bußgeldvorschriften verschärft wurden, haben offensichtlich zwei junge Motorradfahrer nicht mitbekommen. Gegen 16:30 Uhr befuhren sie gemeinsam den ca. acht Kilometer langen und stark befahrenen Streckenabschnitt von Stapel bis Erfde mit überhöhten Geschwindigkeiten und überholten alle Fahrzeuge auf ihrer Fahrbahn. Der hochmotorisierte Videowagen konnte teilweise nicht folgen, da das Überholen zu gefährlich gewesen wäre. Zwischenzeitlich konnten Geschwindigkeiten von 220 km/h an der geeichten Videoanlage abgelesen werden. Eine gerichtsfeste, verwertbare Geschwindigkeitsmessung ergab auf diesem Streckenabschnitt eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 153 km/h. Nach Abzug der Messtoleranz einen vorwerfbarer Wert von 145 km/h. In der Ortschaft Erfde konnten die zwei Kradfahrer (18 und 19 Jahre) gestoppt werden.

Ihnen wurde die Bußgeldbewährung von 200 Euro plus Verwaltungsgebühren, zwei Punkte in Flensburg und ein zweimonatiges Fahrverbot mitgeteilt. Die beiden jungen Männer zeigten sich einsichtig.

Ein junger Autofahrer war ebenfalls zu schnell unterwegs: Er überschritt die vorgeschriebenen 100 km/h um 22 km/h und muss nun mit einer Geldbuße von 80 Euro plus Verwaltungsgebühr und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Außerdem wurde ein LKW (40 Tonnen) gemessen, der anstatt der erlaubten 60 km/h mit 79 km/h auf der Landstraße unterwegs war.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4609117 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: RD - Männer am Gleis verursachen Polizeieinsatz und Zugverspätungen

Rendsburg (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.45 Uhr wurde die Leitstelle der Bundespolizei über Jugendliche an den Gleisen auf dem nördlichen Brückenkopf in Rendsburg gemeldet. Die Bahnstrecke Flensburg – Neumünster wurde gesperrt und sofort eine Streife entsandt. Die eingesetzten Bundespolizisten konnten auch in dem Bereich zwei Männer im Alter von […]