BPOL-FL: NMS – Alkoholisierter “Schwarzfahrer” im Zug: Einsatz der Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 07.15 Uhr wurde die Bundespolizei in Neumünster zu einem Einsatz im Zug von Kiel gerufen. Ein Zugbegleiter hatte eine alkoholisierte Person ohne Fahrkarte im Zug festgestellt und benötigte polizeiliche Unterstützung.

Bei Ankunft der Regionalbahn im Bahnhof Neumünster warteten die Bundespolizisten schon auf dem Bahnsteig.

Der Mann ohne Fahrkarte wurde auch schnell gefunden; er wollte nach Hamburg. Er wurde aber zwecks Identitätsfeststellung erstmal mit zur Dienststelle genommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,04.

Der 40-jährige Pole erhielt eine Strafanzeige wegen Erschleichen von Leistungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: FL - Gesuchter Marokkaner entgeht Haftstrafe

Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 01.45 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei bei der Bestreifung des Flensburger Bahnhofs auf zwei junge Männer im Warteunterstand auf Gleis 4 aufmerksam. Die Männer konnten sich nicht ausweisen und wurden zur Identitätsfestellung mit zur Dienststelle gebeten. Dort konnte ermittelt werden, dass es sich um […]