BPOL-FL: NMS – Mann schlägt und beleidigt Bundespolizisten

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 00.45 Uhr wurden
Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bahnhofs Neumünster auf eine
Streitigkeit aufmerksam. Die Beamten schlichteten den Streit und
stellten fest, dass der Mann den Zugbegleiter beschimpft hatte. Der
49-Jährige erhielt eine Anzeige wegen Beleidigung und erhielt einen
Platzverweis für den Bahnhof.

Kurze Zeit später erschien der Mann abermals im Bahnhof und wurde
von den Bundespolizisten auf den Platzverweis hingewiesen. Unverhofft
schlug der Mann einem Beamten ins Gesicht.

Der aggressive Mann musste fixiert werden und wurde mit zur
Dienststelle genommen. Auch dort beleidigte er die eingesetzten
Beamten.

Er muss nun mit weiteren Strafverfahren wegen Körperverletzung und
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Elmshorn - Mann mit Messer am Bahnhof

Elmshorn (ots) – Gestern Abend gegen 21.30 Uhr wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei im Bahnhof Elmshorn auf zwei Männer aufmerksam die sich offensichtlich stritten. Ein Bundespolizist erkannte ein Messer in der Hand eines Mannes. Dieser wurde aufgefordert das Messer sofort fallen zu lassen. Diesem kam er nicht sofort nach, erst als […]