BPOL-FL: Elmshorn – Mann mit Messer am Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Elmshorn (ots) – Gestern Abend gegen 21.30 Uhr wurden
Einsatzkräfte der Bundespolizei im Bahnhof Elmshorn auf zwei Männer
aufmerksam die sich offensichtlich stritten. Ein Bundespolizist
erkannte ein Messer in der Hand eines Mannes. Dieser wurde
aufgefordert das Messer sofort fallen zu lassen. Diesem kam er nicht
sofort nach, erst als die Beamten den Schusswaffengebrauch
ankündigten, ließ er das Messer fallen. Zwei Streifenwagenbesatzungen
der Landespolizei trafen zusätzlich zur Unterstützung am Bahnhof ein.

 

Der Mann wurde am Boden fixiert. Den 19-Jährigen erwarten nun
Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das
Waffengesetz. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Itzehoe/Elmshorn - Familienzusammenführung durch die Bundespolizei - Dreieinhalbjähriger dreht allein eine Runde mit dem Zug

Itzehoe/Elmshorn (ots) – Am vergangenen Samstagnachmittag gegen 16:00 Uhr wurde einer Streife der Bundespolizei auf dem Bahnhof in Itzehoe durch den Zugbegleiter des Regionalexpress ein kleiner Junge übergeben, der ohne jegliche Begleitpersonen im Zug unterwegs war. Ersei vermutlich in Hamburg oder Elmshorn zugestiegen. Die Beamten nahmen den Jungen in ihre […]