BPOL-FL: NMS – Bundespolizisten stellen “falschen Zehner” sicher (FOTO)

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) –

Gestern Mittag wurde die Bundespolizei im Bahnhof Neumünster über die mögliche Benutzung von Falschgeld informiert. Ein Mann hatte in einem Store einen Zehn-Euroschein vorgelegt, der augenscheinlich gefälscht war.

Die Bundespolizisten nahmen sich dem Sachverhalt an und stellten tatsächlich fest, dass der vorgelegte Geldschein falsch war. Der Aufdruck “Copy” war nur ein Indiz dafür (siehe Bild).

Der gefälschte Geldschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren gegen den 52-jährigen Rumänen eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg: Raubüberfall auf Taxifahrer aufgeklärt - zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Flensburg (ots) – Der Raubüberfall auf einen Taxifahrer am 19.02.22 ist aufgeklärt. Zwei Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Der 65-jährige Taxifahrer wurde bei dem Überfall auf der Flensburger Exe mit einem Messer bedroht und verletzt. Bei dem Versuch sich zu wehren, kam es zu einem Unfall und das Taxi stieß mit […]