BPOL-FL: NMS: Bundespolizisten schlichten Streitigkeiten und werden geschlagen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Morgen gegen 05.15 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei zu einer verbalen Auseinandersetzung am Bahnhof Neumünster gerufen. Diese artete jedoch aus.

Die Beamten mussten die Kontrahenten trennen, nachdem ein 23-Jähriger einem gleichaltrigen Mann ins Gesicht geschlagen hatte. Dabei leiste dieser Widerstand und schlug einem Bundespolizisten ins Gesicht.

Er wurde mit zur Dienststelle genommen; ein Atemakolholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Der Bundespolizist ließ sich im Krankenhaus untersuchen, blieb aber dienstfähig.

Der 23-Jährige muss sich nun wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg - Vorläufige Festnahme eines Autoknackers nach zwei erfolglosen Versuchen; Zeugen für weiteren Versuch gesucht

Flensburg (ots) – Sonntagnachmittag (16.10.2016) gelang es Polizeibeamten des 1. Polizeireviers Flensburg durch Zeugenhinweise einen Pkw-Aufbrecher auf frischer Tat vorläufig festzunehmen. Gegen 17.10 Uhr meldeten zwei Zeugen unabhängig voneinander einen Mann, der sich in der Viktoriastraße auffällig verhielt. Dieser schaute in mehrere Fahrzeuge und versuchte schließlich die Seitenscheiben von zwei […]