BPOL-FL: Mann beleidigt Reisende und Bundespolizisten – Einlieferung

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) – Gestern Abend gegen 18.45 Uhr wurden Bundespolizisten auf einen Mann am Bahnhof Elmshorn aufmerksam, weil er Reisende beleidigte. Die Beamten sprachen den Mann an und wurde ebenfalls gleich bösartig beschimpft. Auch nach der Identitätsfeststellung, es handelte sich um einen 42-Jährigen, blieb der Mann nicht ruhig.

Auf Weisung einer Amtsärztin wurde der Mann in Begleitung von zwei Bundespolizisten mit dem Rettungswagen ins Elmshorner Klinikum verbracht. Auch die Amtsärztin wurde beleidigt.

Den 42-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Beleidigung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Zug muss Schnellbremsung einleiten wegen Rinder im Gleis - Zahlreiche Zugverspätungen

Horst/Elmshorn (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg nach Kiel gerufen. Ein Regionalexpress in Richtung Norden musste auf Höhe Horst eine Schnellbremsung einleiten, weil sich Tiere auf den Gleisen befanden. Durch die Bremsung wurden glücklicherweise keine Reisenden im Zug verletzt; […]