BPOL-FL: NMS – Alkoholisierter Pole (3,44 Prom) ohne Fahrschein im Zug

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Mittag wurde die Bundespolizei vom Zugbegleiter eines Regionalzuges von Kiel nach Hamburg über einen Mann ohne Fahrschein informiert. Bei Ankunft des Zuges im Bahnhof Neumünster nahmen die Bundespolizisten sich des Mannes an und stellten fest, dass dieser stark alkoholisiert war. Da er keine Ausweisdokumente bei sich hatte, wurde er mit zur Dienststelle genommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,44 Promille. Er hatte noch eine halbvolle Flasche Jägermeister dabei. Diese wurde sichergestellt.

Den 32-jährigen Polen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Erschleichen von Leistungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

23. Flensburger Hofkultur beginnt am 21. Juli

(CIS-intern) – Acht Herren aus Argentinien eröffenen am Freitag, de n 21. Juli die Flensburger Hofkultur. Rosario Smowing verbindet mit ihrem „Swing Argentino“ Elemente aus Ska, Jazz, Dixie, Swing und Rockabilly mit Mambo, Bolero und Tango. Es wird tanzbar! Und das ganz ohne Electro, durch diese ganz eigene, sehr überzeugende […]