BPOL-FL: Jugendliche werfen mit Schottersteine auf Glasscheiben am Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Freitagabend gegen 19.30 Uhr wurde die Bundespolizei von Passanten auf zwei Jungen aufmerksam gemacht, die offensichtlich mit Steinen auf Scheiben schmeißen.

Die Bundespolizisten konnten auch auf dem Bahnsteig zwei Jungen antreffen, die auf Vorhalt zugaben mit Schottersteinen auf die Glasscheiben der ehemaligen Postverladestelle geworfen zu haben. Insgesamt gingen 18 Scheiben zu Bruch.

Die 12 und 13-jährigen Jugendlichen hatten, und das macht es gefährlich, die Steine aus dem Schotterbett geholt. Sie haben sich damit in Lebensgefahr gebracht. Die Jungen wurden eindringlich belehrt.

Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung wurden gefertigt. Die Jugendlichen wurde an den Betreuer einer Jugendeinrichtung übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Nach Einbruch Festnahme /Aufmerksamer Nachbar alarmiert Polizei

Flensburg (ots) – Montagmorgen (24.07.17), um 04.31 Uhr, wurde ein Anwohner in der Glücksburger Straße durch lautes Klirren aus dem Schlaf gerissen. Als er aus dem Fenster sah, konnte er noch drei Personen erkennen, die offensichtlich soeben in ein Sonnenstudio eingebrochen waren. Er beobachtete die Personen, wie diese augenscheinlich Diebesgut […]