BPOL-FL: Glückliche Familienzusammenführung – 90-Jährige und ihr “allein reisender Hund” wieder vereint

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster/Hamburg (ots) – Nachdem die Bundespolizei sich um den allein reisenden Hund am Samstag im Zug von Hamburg nach Flensburg gekümmert hatte, gibt es jetzt erfreuliche Nachrichten.

Die Hundehalterin erkannte ihren Hund “Taylor” auf der Onlineseite einer Hamburger Zeitung und rief die Polizei an. So konnte die Bundespolizei in Neumünster gestern Abend noch Kontakt zu der 90-Jährigen aufnehmen. Diese war überglücklich und vergoss Freudentränen am Telefon. Sie hätte nicht gedacht ihren geliebten Hund wiederzusehen.

Die Tierpflegerin, die den neunjährigen Yorkshire Terrier in Obhut hatte erklärte sich bereit, den Hund nach Hamburg zu bringen. Seitens der Belegschaft der Tierauffangstelle in Neumünster wurde gesammelt und so wurde der Hund heute Morgen noch einem Tierarzt vorgestellt.

Im Anschluss wurde der Hund in den Räumen der Bundespolizei am Hamburger Hauptbahnhof an die 90-Jährige übergeben. Es stellte sich im Nachgang heraus, dass ihr der Hund am 05.12.2015 im Hamburger Stadtgebiet entrissen worden war und im Zug nach Neumünster gefunden wurde.

So konnte noch vor Weihnachten eine glückliche “Familienzusammenführung” erfolgen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

BPOL-FL: Radfahrerin umfährt geschlossene Halbschranke am Bahnübergang

Harrislee (ots) – Heute Mittag gegen 13.30 Uhr wurde die Bundespolizei darüber informiert, dass kurz zuvor eine Radfahrerin über den geschlossenen Bahnübergang gefahren war. Der Hinweisgeber stand mit seinem Fahrzeug in der wartenden Autoschlange vor dem Bahnübergang Industrieweg in Harrislee. Das Rotlicht leuchtete bereits, die Schranken schlossen sich. Eine ältere […]