BPOL-FL: Gesuchter Däne muss in Haft

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Gestern Abend gegen 19.00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Flensburger Bahnhof einen Mann. Dieser wies sich mit einem gültigen dänischen Reisepass aus. Die Überprüfung im Fahndungssystem ergab jedoch, dass gegen den 48-jährigen Dänen ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth suchte ihn wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Der Mann wurde verhaftet.

Da er die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 1670,- Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort verbüßt er jetzt eine Ersatzfreiheitsstrafe von 80 Tagen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

Constant Rise, The Dockyard & Declare Your Funeral im Volksbad

(CIS-intern) – Es ist wieder soweit Loud Noises ist wieder da diesmal in 3D. Alle Jahre wieder kommen Constant Rise ins Volxbad und nehmen ein paar Freunde mit, um zusammen mit euch einen schnellen und lauten Abend zu genießen. Diesmal haben sie die Jungs von The Dockyard (Hardcore aus Schleswig) […]