BPOL-FL: “Falscher Hunderter” im Gleis sorgt für Einsatz der Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) –

Samstagabend gegen 20.30 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster zu einem Einsatz gerufen. Eine Zugbegleitern hatte einen Mann vom Nachbargleis dabei beobachtet, wir dieser vom Bahnsteig in die Gleise gehen wollte um etwas aufzuheben.

Sie rief ihn lautstark an, dieses sofort zu unterlassen. Sie erntete dafür lediglich verunglimpfende Beschimpfungen.

Die Bundespolizisten konnten den Mann von seinem Vorhaben abbringen. Glücklicherweise kam gerade kein Zug.

Bei der Nachschau im Gleis entdeckten die Beamten auch eine Serviette, die mit einem 100 Euro Aufdruck (siehe Bild) versehen war.

Den 23-Jährigen erwartet jetzt eine Anzeige wegen Beleidung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

BPOL-FL: Alkoholisierter Mann stürzt mehrfach am Bahnübergang - Einsatz der Bundespolizei

Brokstedt (ots) – Sonntagmorgen gegen 11.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg – Neumünster gerufen. “Helfer” hatten einen alkoholisierten Mann am Bahnübergang in Brokstedt festgestellt, der bereits mehrfach gestürzt war und offensichtlich auch über die Gleise laufen wollte. Die eingesetzte Streife der Bundespolizei erreichte kurze […]