BPOL-FL: Beschwerde bei Bundespolizei vorgebracht: Messer sichergestellt und Anzeige

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Samstagmorgen gegen 02.30 Uhr wurde ein junger Mann auf der Dienststelle der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster vorstellig. Er wollte sich über Mitarbeiter der Deutschen Bahn beschweren, da diese ihn aus dem Bahnhof verwiesen hatten. Er hatte im Bahnhof geraucht und hielt sich dort ohne Reiseabsichten auf.

Auf der Dienststelle entdeckten die Bundespolizisten dann in der Hosentasche ein Messer. Es kam ein Einhandmesser zum Vorschein, welches verboten ist.

Das Messer wurde sichergestellt, den 22-Jährigen erwartet eine Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - Zeugenaufruf nach Schlägerei zwischen mehreren Personen in der Neustadt

Flensburg (ots) – Sonntag, 28.02.2016, kam es in der Neustadt in Flensburg zu einer Auseinandersetzung, an der ersten Erkenntnissen zufolge ca. 25 Personen beteiligt waren. Gegen 00.15 Uhr meldeten zwei Zeugen unabhängig voneinander, dass sich mehrere maskierte Personen auf dem Aldi-Parkplatz schlagen sollen. Einer der Zeugen wollte einem am Boden […]