BPOL-FL: Alkoholisierter Mann belästigt Reisende am Bahnhof – Einlieferung in Psychiatrie

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) – Gestern Abend gegen 21.30 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei von Reisenden auf einen Mann aufmerksam gemacht, der zwei Mädchen im Bahnhof belästigen soll. Die Beamten konnten den Mann auch antreffen, die Mädchen hatten sich zwischenzeitlich entfernt. 

Die Bundespolizisten erkannten den Mann, dem sie bereits eine halbe Stunde zuvor einen Platzverweis erteilt hatten. 

Nach Identitätsfeststellung, es handelte sich um einen 32-jährigen Deutschen, stellten die Beamten fest, dass der Mann zuvor in psychiatrische Behandlung war. Er verhielt sich aggressiv gegenüber den Beamten. 

Aufgrund seines Verhaltens und seines Alkoholkonsums (1,27 Promille) wurde er mit einem Rettungswagen in Begleitung eines Bundespolizisten ins Elmshorner Klinikum verbracht. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Jübek - Kaminbrand verursacht hohen Sachschaden

Jübek (ots) – Sonntagnachmittag (21.10.18), um 14.54 Uhr, stellte ein Bewohner eines Einfamilienhauses in der Straße Achter de Möhl in Jübek starken Rauch in seinem Wohnzimmer fest. Er informierte sofort die Feuerwehr und verließ anschließend mit seiner Lebensgefährtin das verqualmte Haus. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Jübek, Friedrichsau, Eggebek, Esperstoft und […]