BPOL-FL: NMS – Alkoholisierter Mann zerstört Rauchabzug im Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Samstagmorgen gegen 08.00 Uhr stellte die Bundespolizei zwei Männer fest, die sich im Eingangsbereich der Bundespolizeidienststelle aufhielten. Ein Mann wurde dabei beobachtet wie er den aus Brandschutzgründen wichtigen Rauchabzug und einen Lichtschalter zerstörte.

Pech für ihn, da eine Kamera die Tat direkt in die “Bundespolizeiwache” übertrug. Die Beamten stellten den Verursacher in unmittelbarer Nähe fest. Er gab auf Vorhalt die Tat zu.

Der 23-Jährige sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Tarp - Einbrecher erbeuten u.a. Sparbücher und gravierten Schmuck; Zeugen gesucht

Tarp (ots) – In der Dämmerungszeit kam es am Freitag (11.11.2016), zwischen 16.00 und 19.00 Uhr, zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Tarp. Die bisher unbekannten Täter hebelten eine Terrassentür auf der Rückseite des Hauses im Tannenweg auf und durchsuchten diverse Schränke. Neben drei Sparbüchern entwendete man u.a. auch […]