BPOL-FL: “Trainspotter” verursacht Polizeieinsatz

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Jübek (ots) – Freitagnachmittag wurde eine Streife der
Bundespolizei zum Bahnhof Jübek beordert. Bahnmitarbeiter hatten
einen Mann in den Gleisen gesehen und die Bundespolizei alarmiert.
Ein Zug soll aufgrund des Fehlverhalten des Mannes zum Stehen
gekommen sein.

 

Die Bundespolizei konnte auch einen Mann im Bahnhof Jübek
antreffen, der auch zugab durchfahrende Züge zu fotografieren.
Angesprochen auf sein lebensgefährliches Fehlverhalten, gab sich der
72-Jährige wenig einsichtig. 

Er muss mit einer Anzeige rechnen. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Bundespolizisten stellen griffbereiten Teleskopschlagstock im Auto sicher

Harrislee (ots) – Gestern Nachmittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen BMW in der Ortschaft Harrislee. Der Fahrer wies sich ordnungsgemäß aus. Auf Nachfrage nach Waffen oder Drogen verneinte der 41-jährige Fahrer. Bei der Nachschau im Fahrzeug entdeckten die Bundespolizisten jedoch griffbereit in der Mittelkonsole einen Teleskopschlagstock. Der Schlagstock wurde […]