POL-FL: Tarp – Rollstuhlfahrer belästigt und geschlagen – Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Tarp (ots) – Am Montagabend (16.12.19), um 19.30 Uhr, beobachtete ein Zeuge drei
Jugendliche die auf dem Gehweg in der Dorfstraße in Tarp, auf Höhe des
ALDI-Marktes, einen im Rollstuhl sitzenden älteren Herren belästigten und
schlugen. Als der 39-jährige Zeuge dem Mann zur Hilfe eilte, flüchteten die
Jungs. Da der Zeuge kein Mobiltelefon bei sich hatte, erfuhr die Polizei erst
ca. 30 Minuten später von dem Vorfall, so dass der Rollstuhlfahrer vor Ort nicht
mehr angetroffen werden konnte. Die drei Jungen konnten von dem Zeugen gut
beschrieben werden, so dass es den Beamten gelang, diese kurz darauf
anzutreffen. Die Polizei in Tarp hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet
darum, dass sich weitere Zeugen des Vorfalls und vor allem der vermeintlich
geschädigte Elektrorollstuhlfahrer unter der Rufnummer 04698-89410 meldet.
Vielen Dank!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4474637
OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: FL - Autofahrer ohne Führerschein unter Drogeneinfluss kontrolliert

Flensburg (ots) – Gestern Abend gegen 19.45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundepolizei im Flensburger Stadtgebiet einen Opel Vectra. Der Fahrer wies sich ordnungsgemäß aus, konnte jedoch keinen Führerschein vorlegen. Er gab zu, keinenFührerschein zu besitzen. Die Bundespolizisten nahmen Marihuanageruch im Fahrzeug wahr. Der 52-jährige Fahrer gab zu, vor zwei […]