BPOL-FL: FL – Marihuana in Socke versteckt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Flensburg (ots) – Gestern Abend gegen 22.00 Uhr nahmen Bundespolizisten bei der Bestreifung des Flensburger Bahnhofs auf dem Bahnsteig Marihuanageruch wahr. Da nur zwei Männer anwesend waren, befragten die Beamten diese nach mitgeführtem Rauschgift, welches sie verneinten.

 

Die Bundespolizisten hatten jedoch Zweifel daran und fanden bei der Durchsuchung in der Socke eines 18-Jährigen eine Tüte mit Marihuana (siehe Bild). 

Der Mann muss nun mit einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen. Das Marihuana wurde sichergestellt. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

Planung der Bestattungsvorsorge