POL-FL: Flensburg – Zeugenaufruf: schwerer Raub auf 19-Jährige

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Bereits am Donnerstagmorgen, den 03.09.2015, um 06:40 Uhr, wurde eine 19-Jährige zunächst von einem Mann angegriffen und dann von einem zweiten mit einem Schlagstock bedroht. Die junge Frau ging zu Fuß die Straße Wilhelminental in Flensburg entlang, als es unmittelbar vor der Bahndamm-Unterführung zu dem Raub kam. Die Männer entrissen der Frau ihre Geldbörse und flüchteten in Richtung Nikolaiallee. Die junge Frau gab an, dass mehrere Fahrzeuge und auch ein Radfahrer das Geschehen passiert haben.

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: ein Mann ca. 35-40 Jahre alt, 175-180 cm groß und kräftig gebaut, europäisches Erscheinungsbild, Glatze, bekleidet mit einer Jeansjacke und schwarzen Stiefeln. Der zweite Mann ca. 35-40 Jahre alt, 175-180 cm groß, südeuropäisches Erscheinungsbild, kurze, dunkle Haare, bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover und weißen “Nike”-Turnschuhen.

Die Bezirkskriminalinspektion Flensburg bittet dringend um Mithilfe. Zeugen und Hinweisegeber, die zur relevanten Zeit Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte unter 0461-484-0 beim zuständigen K 7.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Mandy Lorenzen Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Ahrenshöft(NF) - Festnahme nach Einbruch, wachsamer Zeuge

Ahrenshöft(NF) (ots) – Samstagabend, 12.09.2015, gegen 22:30 Uhr stellte ein aufmerksamer Zeuge in Ahrenshöft fest, dass in einem benachbarten Wohnhaus Licht brannte und Geräusche zu hören waren, die Bewohner waren allerdings verreist. Sofort wurden über die Regionalleitstelle Streifenwagen alarmiert. Die eingesetzten Beamten trafen im Garten des Hauses auf einen 45-Jährigen, […]