POL-FL: Flensburg: Straßenlaterne in der Stuhrsallee umgefahren

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Am Sonntag (09.10.22) wurde in der Stuhrsallee/ Ecke “An der Reitbahn” in Flensburg eine Straßenlaterne umgefahren. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort.

Der Unfall dürfte sich zwischen 01:30 und 02:00 Uhr ereignet haben. Zu dieser Zeit hörten Anwohner einen lauten Knall und laute Motorengeräusche eines wegfahrenden Autos. Die Laterne wurde aus der Verankerung gerissen. Ein an der Laterne angeschlossenes Fahrrad wurde beschädigt.

Wer Hinweise zum Unfallhergang oder dem Verursacher geben kann, wird gebeten, sich beim Verkehrsermittlungsdienst des 1. Polizeirevieres zur melden (Tel.: 0461 – 484 0)

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: ECK - Erste Ermittlungen nach Bahnunfall in Eckernförde

Eckernförde (ots) – Gestern Mittag kam es am Bahnübergang Seegarten in Eckernförde zur Kollision eines Zuges mit einem LKW.Nach ersten Ermittlungen der Landespolizei hielt ein Autofahrer am Zebrastreifen, weil ein Fußgänger die Straße überqueren wollte. Das darauffolgende Fahrzeug bremst stark ab und die Autofahrerin konnte ihr Fahrzeug nicht mehr starten. […]