POL-FL: Wohnungsbrand verursacht hohen Sachschaden, verletzt wurde niemand

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Oeversee (ots) – Donnerstagmorgen (13.08.20), um 08.36 Uhr, wurde ein Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Sankelmarker Weg in Oeversee gemeldet. Als der Brand ausbrach, befand sich nur der Familienhund in der Wohnung. Als die Mieterin von einer kurzen Abwesenheit in die Wohnung zurückkehrte, stellte sie das Feuer fest, rief den Hund und alarmierte die Feuerwehr. Insgesamt vier freiwillige Feuerwehren waren schnell am Einsatzort und löschten das Feuer. Verletzt wurde niemand. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar, es entstand ein hoher Sachschaden. Die Kriminalpolizei übernahm zwecks weiterer Ermittlungen um 10 Uhr den Brandort. Die Brandursache ist noch unklar.

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4678729 OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: FL - Verwirrte Frau und vermisstes Kind am Bahnhof in Obhut genommen

Flensburg (ots) – Samstagabend wurde der Bundespolizei eine offensichtlich hilflose und verwirrte Person auf dem Bahnsteig im Flensburger Bahnhof gemeldet. Die eingesetzte Streife konnte die besagte Frau auch antreffen. Die Beamten konnten ermitteln, dass die 68-Jährige in psychiatrischer Behandlung war. Sie wurde zunächst in Obhut genommen. Ein Arzt des Sozial […]