POL-FL: Flensburg – Schüler bei Einbruch auf frischer Tat gestellt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Samstagabend, 29.11.14, gegen 20:50 Uhr, fuhren Polizeibeamte des 1. Polizeireviers Flensburg zur Einbruchsalarmauslösung in die Kurt- Tucholsky- Schule in Flensburg.

Die Täter drangen gewaltsam in die Schule ein, brachen das Lehrerzimmer auf und öffneten gewaltsam etliche Schrankfächer. Daraus entnommenes Diebesgut hatten sie bereits in ihren Rucksäcken verstaut.

Die Beamten konnten die drei vermummten Täter in der Schule überwältigen und festnehmen. Dabei blieben alle Beteiligten glücklicherweise unverletzt.

Nach der Demaskierung der Täter, stellten die Beamten fest, dass sie es mit Jugendlichen im Alter von fünfzehn Jahren zu tun hatten. Bei ihnen handelte es sich um Schüler, die nach Vernehmung ihren Eltern übergeben wurden. Alle drei Täter sind bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten. Sie haben einen Sachschaden von ca. 3.000EUR verursacht.

Ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Falls des Diebstahls und Sachbeschädigung wurden eingeleitet. Spuren wurden gesichert.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - Festnahme: Jugendtrio nach Einbruch in Schule mit Stehlgut gestellt, Klassenzimmer, Sekretariat, Lehrerzimmer und Konferenzraum durchwühlt

Flensburg (ots) – Dienstagmorgen, 02.12.14, 02:15 Uhr, stellten Beamte vom 1. Polizeirevier drei 14-16-jährige Flensburger in der Nähe einer Grundschule im Lundweg in der Flensburger Südstadt, nachdem diese offenbar in die Schule eingebrochen waren. Sie hatten Stehlgut, wie Digitalkameras, USB-Sticks, Schlüssel und einen Laptop dabei. Am Gebäude entstand entsprechender Sachschaden. […]