POL-FL: Flensburg: Rollerdieb verunglückt alkoholisiert

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Ein 21-jähriger Mann verunglückte in der Nacht zu Mittwoch mit einem Motorroller. Er wurde schwer, sein 18-jähriger Mitfahrer leicht verletzt.

Der Unfall, der sich gegen 01:30 Uhr im Engelsbyer Weg ereignete, zog allerdings weitere Ermittlungen nach sich. Die Beamten des 1. Polizeireviers stellten fest, dass der 21-Jährige den Roller zuvor gestohlen hatte, um dann mit seinem Bekannten durch die Gegend zu fahren. Schließlich verunglückten beide und stürzten.

Der 21-Jährige war alkoholisiert und stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Zudem ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Bundespolizei stellt Marihuana in abgestelltem Zug sicher

Neumünster (ots) – Heute Vormittag wurde die Bundespolizei von Bahnmitarbeitern auf einen möglichen Drogenfund in einem abgestellten Zug im DB Werk in Neumünster hingewiesen. Eine Streife der Bundespolizei nahm sich des Vorfalls an. Versteckt hinter einer Deckenverkleidung hatten Mitarbeiter der Deutschen Bahn bei Wartungsarbeiten eine Tüte mit Rauschgift entdeckt. Die […]